Abschalten

Die letzten Wochen waren bei uns nicht ganz einfach. Das Herbstmädchen und der Liebste waren fast vier Wochen krank. Das bedeutet schlimme Nächte und schwierige Tage. Zu Weihnachten haben meine Schwester und ich unserer Mama einen Mädelstag im Hamam geschenkt. Nicht ganz uneigennützig. Wir haben diese Stunden so sehr genossen und ich zehre noch immer davon.

Einfach mal nur entspannen und langsam machen. Einfach mal nicht nur Mama sein. Das tut gut. Wenigstens für ein paar Stunden. Auf der Heimfahrt habe ich mein Mädchen dann schon sehr vermisst.

IMG_2473

Vor ziemlich genau zwei Jahren habe ich einen ähnlichen Ausflug mit meiner Mama gemacht. Das war übrigens genau der Tag an dem ich den positiven Schwangerschaftstest in Händen hielt.

IMG_2638.JPG

Advertisements

Adventsvorbereitungen

IMG_1142

Ja, ich bin ein Weihnachtsmädchen. Ich liebe dieses heimelige Gefühl, die Plätzchen, die Musik, den Kerzenduft. Seit Tagen bin ich schon am vorbereiten und dekorieren. Mein Motto für dieses Jahr, nachhaltige Weihnacht. Bisher gelingt es erstaunlich gut. Weihnachtsschmuck wird entweder selbstgemacht oder aus dem Familienfundus geliehen, der Adventskranz ist selber gemacht, mit Ästen aus der Nachbarschaft und auch die Geschenke für den jährlichen Adventskalender sind nicht gekauft.

IMG_1280IMG_1245

Wenn auch sicherlich nicht perfekt (eher unglaublich hässlich und schief, wenn man die „Schafe“ so ansieht) aber mit ganz ganz viel Liebe und Herz. Ich denke, dem Herbstmädchen ist es egal ob das Schaf aussieht wie ein Dinosaurier. Und ja, ihr dürft lachen.

IMG_1308

Den Christbaum in diesem Jahr holen wir aus der Baumschule nebenan, im Topf.

Und, es gibt Rituale. Neue Rituale für uns und vor allem das Herbstmädchen. Unter anderem haben der Liebste und ich Sterne vorbereitet. Ab dem ersten Dezember darf sie täglich einen davon an die Fensterschreibe kleben.

IMG_1306

Gewonnen

Heute war es gar nicht so einfach, das Gewinnspiel auszulosen. Das Herbstmädchen wollte die Lose lieber essen oder im gesamten Wohnzimmer verteilen. Also blieb uns nichts anderes übrig als schnell zu sein und das letzte Los das noch im Körbchen war gewinnen zu lassen :) Öfter mal was neues. Die wundervolle Windel der Firma Wickelglück geht an:

IMG_1791 IMG_1792 IMG_1793 IMG_1794 IMG_1796 IMG_1797

Herzlichen Glückwunsch!! Ich schicke dir eine Email :)

Pfiadi Opa…

Einen wunderschönen, sonnigen Herbsttag hast du dir ausgesucht um von uns zu gehen.

Seit Januar wussten wir, dass du unheilbar krank bist. Ein paar schöne Monate haben wir uns noch für dich gewünscht. Eigentlich natürlich, dass du wieder gesund wirst und mindestens 90 wirst. Aber das sollte nicht sein. Ich bin so unfassbar traurig. Nie wieder werden wir deinen starken Händedruck spüren dürfen (weißt du noch… auf der unserer Hochzeit hast du mit deinem Händedruck sogar den Holzring meiner besten Freundin gebrochen…), nie wieder deinen Geruch nach Schnupftabak riechen, nie wieder deine Witze hören, die wir schon in und auswendig kennen.

Mein lieber Opa, wir werden dich so unglaublich vermissen!!!

Ich wünsche mir so sehr, dass es dir nun gut geht, dort wo du bist… Ich denke jeden Tag an dich!!!

IMG_1168

Ihr Lieben, die Tage wird es hier wohl etwas stiller… Der Tod meines Opas wirft mich doch ganz schön aus der Bahn und ich möchte mich, meine Gedanken und Gefühle erst wieder ein bisschen sortieren.