Herbstlaub II

IMG_0865IMG_0863IMG_0874

Advertisements

Chaostruppe

gestern wieder unterwegs im heimischen Garten.

IMG_0241 IMG_0244 IMG_0246 IMG_0250

Mein Herz geht auf wenn ich sie so beobachte, meine Chaostruppe. Die Miezi stürmt voran, hinterher der Hund und ganz zum Schluss läuft (!!!!!!!) das Herbstmädchen. Lässt sich auf den dicken Stoffwindelpopo plumpsen. Sofort kommt die Miezi angestürmt, schmeichelt sich zu ihr, das Herbstmädchen streichelt die Miezi (irgendwie bleibt der Name wohl bei Miezi) und der Hund steht daneben und denkt sich seinen Teil. Herrlich ist das!

Lila…

Vor ein paar Monaten habe ich von einer Entscheidung, die wir schweren Herzens getroffen haben, erzählt. Der Blogeintrag hat ganz schön für Wirbel auf dem Blog und in mir erzeugt. Trotzdem möchte ich euch berichten was daraus wurde…
Seit Ende März wohnt Lila bei ihrem neuen Frauchen und es war die Beste Entscheidung für uns alle. Dort geht es ihr sooo gut, wir stehen in Kontakt und ich kann sie sogar sehen wenn ich möchte. Ich bin so unendlich glücklich und habe die Entscheidung noch keine Sekunde bereut. Unsere zweite Hündin Feli ist seitdem auch wie ausgewechselt und genießt ihr Singlehundedasein. Seit das Herbstmädchen nun auch so mobil ist, sehen wir natürlich doppelt, wie gut es war ein neues Zuhause zu suchen. Wir wollten das alle glücklich werden – das haben wir geschafft! Auch wenn ich seitens der Blogleser (und nur hier, denn jeder der uns und unsere Situstion persönlich kannte, konnte das sehr gut verstehen) Kritik hagelte, bin ich froh diesen Schritt getan zu haben! Wir haben Lila nicht abgeschoben, sondern ihr ein schöneres Leben ermöglicht und dem Herbstmädchen ein sicheres Aufwachsen und Welt erkunden.

…!

Die letzten beiden Tage habe ich sehr viel nachgedacht. Über so manchen Kommentar oder Emails die mich bezüglich unserer Entscheidung Lila abzugeben erreicht haben. Manche waren nett und verständnisvoll. Andere teilweise schon fast unverschämt. Das hat mich tief verletzt und ich habe sogar überlegt ob ich das Bloggen bleiben lasse.

Hier geht es um unser Leben dass ich mit der Öffentlichkeit teile. Schönes und auch nicht so Schönes. Manches möchte man sich einfach von der Seele schreiben, anderes teilt man weil man sich so sehr freut oder einfach glücklich ist.

Ein neues Zuhause für unseren Hund zu suchen ist eines der Schlimmsten Dinge die ich tun muss, ich liebe diesen Hund und Kommentare und Unterstellungen die das Gegenteil behaupten die verletzten. Sehr. Sicher, der Hund tut einigen sehr leid. Mir auch. Mir bricht das Herz. Und ich verdränge den Gedanken.

Aber niemand von euch –  die ihr mich und unsere Entscheidung kritisieren – hat Lila schon einmal zubeißen sehen. Und nicht mehr loslassen. Ich möchte das nicht an meinem Kind erleben. Übermutter hin oder her. Und es geht hier nicht um eine Familienfreundliche Rasse oder Abschiebung oder gewolltes Seelen-Ei-Ei!

Es geht um eine wundervolle Hündin, die – genau wie wir – mit der derzeitigen Situation nicht glücklich ist. Und zum Wohle ALLER (!!) suchen wir ein neues, schönes Zuhause. Damit Lila und auch wir wieder glücklich sein können.

Ich wollte mich eigentlich hier nicht Rechtfertigen für eine Entscheidung die mir sehr sehr schwer fällt, aber dieser Eintrag musste jetzt doch sein. Denn, gerade weiß ich nicht WIE es hier weitergehen wird.

Schwere Entscheidungen

Die Tage sind neben der Freude an unserem Herbstmädchen derzeit geprägt von Zweifeln, Grübeln und Entscheidungen treffen. Es geht um Lila – unserem Podenco-Hundemädchen.

Leider fühlt sie sich hier nicht mehr wohl – und wir uns auch nicht. Wir haben Angst um unser Herbstmädchen und Lila fühlt sich vernachlässigt. Bisher war sie die Nummer eins. Das hat sich nun leider (für sie) geändert. Ich weiß gar nicht wie ich mit Worten beschreiben soll wie ich mich derzeit fühle. Ich sehe sie leidet. Und wir leiden auch unter der Situation.

Wir haben Angst dass – spätestens wenn das Herbstmädchen mobil wird – etwas passiert. Das Lila nach ihr schnappt oder schlimmeres. Eine Situation kürzlich war ausschlaggebend für unsere Entscheidungsfindung. Lila hat tief und fest geschlafen, unsere andere Hündin Feli hat sie beschnuppert. Lila ist erschrocken und hat ganz böse nach ihr geschnappt. Nun ist Feli aber so schnell und konnte ausweichen. Was aber, wenn das Herbstmädchen auf wackeligen Speckbeinchen steht und in das Körbchen auf den schlafenden Hund fällt? Diese Frage lässt und nicht mehr los.

Nach langem hin und her ist die Entscheidung gefallen, dass wir für Lila ein neues Zuhause suchen müssen. Ich bin so traurig darüber und will gar nicht recht darüber nachdenken. :(

Sie ist so ein lieber, lustiger Hund. Versprüht immer gute Laune und liebt es zu kuscheln!

Drückt uns die Daumen, dass wir ein perfektes neues Zuhause für sie finden… (wer Näheres über sie wissen mag, gerne per Email)

18173_1383602989628_6672262_n