Pfiadi Opa…

Einen wunderschönen, sonnigen Herbsttag hast du dir ausgesucht um von uns zu gehen.

Seit Januar wussten wir, dass du unheilbar krank bist. Ein paar schöne Monate haben wir uns noch für dich gewünscht. Eigentlich natürlich, dass du wieder gesund wirst und mindestens 90 wirst. Aber das sollte nicht sein. Ich bin so unfassbar traurig. Nie wieder werden wir deinen starken Händedruck spüren dürfen (weißt du noch… auf der unserer Hochzeit hast du mit deinem Händedruck sogar den Holzring meiner besten Freundin gebrochen…), nie wieder deinen Geruch nach Schnupftabak riechen, nie wieder deine Witze hören, die wir schon in und auswendig kennen.

Mein lieber Opa, wir werden dich so unglaublich vermissen!!!

Ich wünsche mir so sehr, dass es dir nun gut geht, dort wo du bist… Ich denke jeden Tag an dich!!!

IMG_1168

Ihr Lieben, die Tage wird es hier wohl etwas stiller… Der Tod meines Opas wirft mich doch ganz schön aus der Bahn und ich möchte mich, meine Gedanken und Gefühle erst wieder ein bisschen sortieren.

Advertisements

23 Kommentare zu “Pfiadi Opa…

  1. Mein herzliches Beileid und viel Kraft wünsche ich Dir.
    Auch wenn man weiß, dass ein geliebter Mensch nicht mehr lange bei uns sein kann ,kommt doch alles immer sehr plötzlich.
    Lass‘ Dir die Zeit die Du brauchst um zu trauern. Mit der Zeit findet man einen Weg, damit umzugehen. Geliebte Menschen gehen lassen zu müssen ist besonders schwer.
    Besonders wenn es ein so lustiger und lebensfroher Mensch war, wie Dein Opa, zumindest lese ich es aus Deinen Worten so raus.
    Alles, alles Liebe
    Sabine

  2. mein herzliches beileid, subs!
    worte fehlen.
    aber sei gewiss, im herzen wird er immer bei euch sein.
    in den erinnerungen wird er weiterleben und das kann euch keiner nehmen.
    ich denk an dich!
    sehr.

  3. Mein herzliches Beileid

    „Wenn Ihr an mich denkt, dann seid nicht traurig, sondern habt den Mut,
    von mir zu erzählen und auch zu lachen.
    Gebt mir Platz zwischen Euch, so wie ich ihn im Leben hatte.“

  4. Liebe Subs, die Trauer darf sein, muss sein. Meine Oma ist im Juli gestorben und die Traurigkeit kommt in Wellen, vorallem bei meiner Kleinen. Das gemeinsame Weinen tut weh, und auch gut. Ich wünsche Dir/Euch für die nächste Zeit viel Kraft, Geduld, Liebe. Fühl Dich gedrückt, wenn Du magst, Martina ♥

  5. Liebe Subs,
    mein herzliches Beileid.
    Auch bei uns ist gerade eine liebe alte Tante, die wie unsere Oma war, am letzen wunderbaren Herbsttag gestorben. Auch sie war krank und man wusste es irgendwie schon. Und trotzdem ist es unfassbar traurig.
    Ich wünsche Dir und uns viel Kraft und eine gute Reise für unsere lieben Verwandten.

  6. Liebe subs, fühl dich einfach ganz lieb umarmt!
    Es kann noch so absehbar gewesen sein – wenn ein geliebter Mensch dann wirklich gegangen ist, fühlt es sich doch noch einmal ganz anders an.
    Vor fast 10 Jahren ist meine Tante, die für mich fast sowas wie eine „zweite Mama“ war, gestorben, viel zu früh, und es tut heute noch weh, an sie zu denken.
    Ich wünsch dir – euch – viel kraft für die nächste zeit.
    Alles liebe, Niamh

  7. Liebe Subs, für den Verlust eines geliebten Menschens gibt es keine Worte.
    Ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft, mein aufrichtiges Beileid.
    Elke (Mama von Laurel)

  8. Im Reich der Liebe

    Es gibt Menschen,
    die wir in die Erde begraben,
    aber andere, die wir besonders zärtlich
    lieben, sind in unser Herz gebettet.
    Die Erinnerung an sie mischt sich täglich
    in unser Tun und Trachten.
    Wir denken an sie, wie wir atmen,
    sie haben in unserer Seele
    eine neue Gestalt angenommen,
    nach dem zarten Gesetz
    das im Reich der Liebe herrscht.

    Honoré de Balzac

    Viel Kraft für die kommende Zeit und denk an die vielen wunderbaren Augenblicke, die ihr gemeinsam hattet, die dir niemand wegnehmen kann. Seh neben der Trauer, dieses Glück und die Dankbarkeit, dass du einen solch tollen Opa hattest.

    Lg eine stille Mitleserin

  9. Liebe Subs, es tut mir leid, dass du einen geliebten Menschen gehen lassen musst. Ich hoffe, dein Opa musste nicht zu sehr leiden.
    Ich wünsche dir genug Freiraum zum Trauern. Zum Erinnern und an-ihn-denken.
    Es ist immer schwer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s