vegane Lieblingsrezepte mit Baby am Familientisch

Ich wurde in letzter Zeit ganz oft gefragt woher ich meine Rezepte habe. Vegan und Blw- (Baby Led Weaning) tauglich. Ich habe euch mal ein paar meiner aktuellen Lieblingsrezepte zusammengestellt.

Blw-Tauglich ist alles, wenn man ein bisschen beim Würzen aufpasst. Salz und Zucker, Honig lasse ich komplett weg. Salze dann erst am Tisch nach. Scharf geht zwar, allerdings nicht zu sehr. Ansonsten ist quasi alles möglich. Wir kochen sehr viele Gerichte vegan, ich achte darauf das viel Abwechslung herrscht, viel Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte… Und natürlich alles frisch und selbst gekocht ohne Konservierungsstoffe und Zusätze.

Was immer geht ist selbstgemachte Pizza. Den Teig machen wir aus Dinkelmehl (frisch gemahlen) ohne Salz. Darauf legen wir was wir gerade dahaben oder worauf wir Lust haben. Für das Herbstmädchen haben wir das Gemüse anfangs größer geschnitten raufgepackt, mittlerweile liebt sie es die kleinen Gemüsestückchen einzeln zu essen. Erst der Belag, dann der Teig. Und auf die Pizza kommt bei uns Käse. Das ist eine der wenigen Ausnahmen, aber alle anderen Alternativen schmecken uns nicht.

Bolognese geht auch immer. Allerdings natürlich ohne Fleisch. Alternativ gerne mit Linsen oder mit Grünkern. 

Curry ebenso. Mal mit Blumenkohl und Bulgur oder mit Kichererbsen und Reis (Naturreis, Dinkelreis…)  Aber immer mit schön viel Gemüse.

Sonst gibt es auch gerne mal Nudeln mit Tomatensoße. Dinkelnudeln oder Nudeln aus Mais.

Kartoffelspalten mit Ofengemüse.

Kürbislasagne, nach dem Rezept von Ramona.

Grünkernchili. Wie normales Chili, nur mit geschrotetem Grünkern.

Mangoldlasagne. 

Flammkuchen. 

IMG_0712

Auch Kuchen geht immer. Natürlich ohne Zucker. Hier wird dann entsprechend durch Banane oder Reissirup o. Ä. ersetzt.

Zuchinikuchen

oder hier bei Freshbaby.at findet man auch immer wieder herrliche Ideen. Heute Nachmittag machen wir uns an den Vitaminkuchen.

IMG_0754

Probiert es aus, schmeckt und macht Spaß.

Advertisements

17 Kommentare zu “vegane Lieblingsrezepte mit Baby am Familientisch

  1. Hihi, das sieht immer so genial aus, wie deine Tochter isst. Mit allen Sinnen, Haut und Haaren :-)
    Unser Zwerg bekam ja auch immer nur „richtiges“ Essen, also nach blw. Was er auch liebte, bzw immer noch liebt, sind Kichererbsen. Du hast aber echt tolle Rezepte zusammengesucht, da klicke ich mich gleich nochmal durch.
    Liebe Grüße!!

  2. Ooooh! Danke! Da sind schon viele Anregungen für mich dabei! :) Juchu!
    Magst Du vielleicht das ein oder andere Rezept nochmal in einzelnen Einträgen vorstellen? Also, so richtig mit Rezept dabei und wie Du es machst? Ich würde mich freuen! In welcher Form gibst Du denn die Kichererbsen?

    • P.s.: Habt Ihr wirklich alle veganen Käse-Alternativen durch? Hefeschmelz selbst gemacht? Wilmersburger Pizzaschmelz (muss unter die Sauce oder Glas Wasser mit in den Ofen… gibt eine Anleitung auf deren Seite)?

  3. Sehe mir gerade die Rezepte an. Noch mehr Fragen…! ;)
    Zum Beispiel bei der Bolognese. Weißwein lässt man weg, ist klar. Aber da ist auch Gemüsebrühe drin. Die darf man ja auch nicht, wegen Salz, oder? Schmeckt das dann nicht fad?

    Und: Neulich hattest Du so einen Pflaumenkuchen oder sowas? Bin gerade nicht sicher, ob da das Rezept dabei war… das hätte ich auch so gern! :)

    Sorry fürs Kommentare-Zuspammen! ;)

    • hihi, ist doch schön wenn so fragen kommen. also…
      1. nein, die käsealternativen schmecken uns nicht. keine… haben etliche durch, verschiedene käsegeschichten, mandelmus, ohne etc…
      ist aber ok für uns, wir sind halt nicht 100% vegan. dafür
      2. nudeln aus Mais oder linsen gibts im biomarkt in der gluten-frei-abteilung
      3.pizzateig: 350gr. Dinkelmehl, 200 ml warmes Wasser, 1 Pkg. Hefe (20g), 25ml Olivenöl — und eigentlich Salz und Zucker, das lass ich aber weg.
      4. brot kaufe ich derzeit, selber backen ist zeitlich nicht drin, allerdings vom biobäcker, das salz nehme ich in Kauf, J. ist aber auch schon fast ein Jahr, demnach bin ich da nicht mehr ganz so streng, allerdings verspeist sie auch keine Unmengen Brot
      5. Gemüsebrühe mach ich ja selber mit etwas weniger Salz und gebe auch weniger als im Rezept angegeben rein. Das schmeckt sicher nicht so würzig wie gekaufte oder welche mit mehr Salz, aber nachsalzen ist ja jederzeit möglich.
      6. Pflaumenkuchen, ja guck mal bei Freshbaby, da hatte ich den her…

  4. Hallo Sabrina, dein Blog ist wirklich toll. Vielen Dank für die Einblicke in euer Leben. Vor allem interessiert mich zur Zeit das Thema Essen. Meine kleine Tochter hat wirklich Freude am Ausprobieren und ich am Selbermachen. :-D Hättest du vielleicht ein paar Rezepte für uns, babygerecht natürlich? Kuchen etc wären prima. :-) Den Vitaminkuchen hab ich schon probiert. ;-) Danke und liebe Grüße

  5. Pingback: Baby Led Weaning | pingaga

  6. Pingback: Lieblingsrezepte | Holzhütteneinblicke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s