Das fängt ja gut an

Das Frühstück genieße ich gerade immer sehr. Wir lassen es uns nicht nehmen, immer superlecker zu frühstücken. Da das Herbstmädchen ja so einen Spaß beim essen hat, ist das natürlich doppelt schön.

Bisher wurde das Herbstmädchen fast ausschließlich vegan ernährt. Damit ihr aber keine Nährstoffe fehlen, koche ich sehr abwechslungsreich und versuche mich ein bisschen an dieser Nährwerttabelle von Peta zu orientieren.

IMG_9364 IMG_9305 IMG_9306 IMG_9360

Viel frisches Obst, Dinkelbrot, Mandelmus, Gemüse… Was auch sehr gut ankommt, ist Kokosmilchreis oder Müsli.

IMG_8824

So kann man gut gestärkt in den Tag starten. Und neue Abenteuer erleben.

Wenn ich so zurückdenke, war ich nie ein besonders guter Frühstücker. Aber ich glaube langsam ändert sich das.

Advertisements

19 Kommentare zu “Das fängt ja gut an

  1. Liebe Subs,
    ich bin eine „stille Leserin“ von Deinem Blog.Vielen Dank für Deine regelmäßigen Blogeinträge. Es macht mir riesigen Spaß Deinen Alltag mit Deinem Mädchen mitzuverfolgen.
    Eine Frage hätte ich an Dich: Woher hast Du die schönen Körbe mit Deckel in Deinem Badezimmer her?

    Liebe Grüße von
    Nicole

  2. hast du vielleicht ein paar tips für die Verwendung von mandel-, erdnuss- und haselnussmus? ausser für ne sauce hab ich das ganze noch nicht verwendet…..

  3. habt ihr noch ein paar plätze für uns am morgen frei :)
    das schaut lecker aus!

    das frühstück ist bei uns wirklich ausbaufähig,
    danke für die recht einfachen und schnellen inspirationen für den morgen.

    lieb ann-ka

  4. Gerade musste ich lächeln, als ich auf Deinen wunderschönen Bildern unsere Pünktchen-Krabbeldecke entdeckt habe, die Halstücher und die Stapelbecher. Ich bin über die Naturmama hierhergekommen und werde sehr gerne eine Weile bleiben, Du hast es hübsch hier! Liebe Grüße von Herbstmama zu Herbstmama, Ailis.

  5. das sieht sehr lecker aus! unser sohn ist zwar ein guter gemüseesser, aber für viele obstsorten kann er sich leider gar nicht erwärmen… sag mal, eine interessensfrage: wenn deine tochter größtenteils vegan?! isst und du auch, wie macht ihr das dann mit vitamin b12? nimmst du das ergänzend, damit die muttermilch auch damit „ausgestattet“ ist? ich hatte schon kind1 weitgehend ohne milchprodukte im ersten jahr ernährt (wegen neurodermitisneigung), dafür gestillt. außerdem gibt es bei uns nur wenig fleisch und dem baby habe ich ja auch keinen honig gegeben. blieben also kaum tierische Nahrungsmittel übrig. jetzt überlege ich, wie ich das bei kind2 handhabe, ich selbst sollte allerdings keinen b12-mangel haben, wenn ich noch milch und co zu mir nehme, oder? *gehirnchaos grade* lg linnea!

  6. Das sieht superlecker aus!! :) Wie machst Du das mit Brot beim BLW? In Brot und Brötchen ist immer Salz, oder? Mein Menschlein giert auch immer nach dem Brot… aber ich traue mich nicht, ihm was zu geben, weil eben Salz drin ist und im BLW Buch stand, dass die das noch nicht dürfen…!?

    • Ganz ehrlich? Ich denke wenn man es nicht übertreibt und sonst ohne Salz kocht ist mal ne Scheibe (Dinkel) Brot schon ok. Sind ja keine Mengen die sie da essen. Wenn ich aber selbst Brot mache dann ohne Salz, ebenso pizzateig, nudelwasser etc…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s