Außerhalb

Im Haus findet man uns zur Zeit sehr selten. Sobald es geht, packen wir unsere sieben Sachen und gehen in den Garten. Je nach Sonnenstand hinter, vor oder neben die Holzhütte. Immer dabei: Wasser, Holztiere und der Sonnenhut. Ich verstaue alles im Kinderwagen, so hat der auch endlich einen Nutzen.

20140626-085008.jpg

20140626-085037.jpg

Draußen lassen wir es uns dann richtig gut gehen. Das Herbstmädchen erkundet den Garten, plantscht mit den Fingern in der Gießkanne, spielt im Sand, steckt sich Gras in den Mund und wird vor allem eines. Ziemlich dreckig. Aber wahrscheinlich auch sehr glücklich.

20140626-085232.jpg

Wir essen im Garten. Ich mache die Wäsche, erledige Organisatorisches, wie beobachten unsere vielen Schmetterlinge, Bienen und Vögel. Ich Plane. Träume. Wir Leben. Draußen.

20140626-085533.jpg

Und wir treffen viele Freunde. Auch neue. So wie gestern, als ich Besuch vom lieben Fräulein Rucksack samt bezaubernder, Sandkuchenbackender Tochter bekam. Schön war das! 💕

20140626-085816.jpg

Advertisements

6 Kommentare zu “Außerhalb

  1. Das macht ihr ganz richtig so! Es kommt dann wieder die Zeit, wo die Tage kürzer werden und man mehr Zeit im Haus verbringt (verbringen muss). Ich liebe den Juni sehr und von mir aus könnte er gerne ein paar Monate lang bleiben…

  2. Wie wunderbar! Ich bin gestern auf deinen Blog gestoßen und immer noch ganz im „Nachlese-Rausch“. Wunderschöne Bilder, draußen ist es am schönsten.

    Viele liebe Grüße

    Mistelzweig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s