Italien… wir kommen

Der erste Urlaub mit dem Herbstmädchen steht an. Ich bin sehr aufgeregt und schon eifrig am packen. Heute Nacht fahren wir los. 8 Stunden reine Fahrzeit, ich bin gespannt. Mit Hund, Kind und Kegel in den Süden.
Ich melde mich, ganz vielleicht, zwischendurch mal mit ein paar Fotos, ansonsten lesen wir uns in zwei Wochen wieder!

Ich lasse noch ein paar Fotos aus den vergangenen Tagen hier! <3

IMG_7231 IMG_7152 IMG_7214 IMG_7155 IMG_7107 2 IMG_7124

Advertisements

16 Kommentare zu “Italien… wir kommen

  1. Ich wünsche Euch einen wunderbaren Urlaub und ein reiselustiges Herbstmädchen! Unser erster Auslandsurlaub mit Baby war auch Toskana, lang, lang ists her. Alles Liebe, Katharina

  2. Einen schönen Urlaub wünsch ich Euch und eine gute Reise! Habt eine schöne Zeit! Tipp von meiner Kleinen an Eure Kleine: während der langen Autofahrt einfach schlafen, trinken, schlafen, so hab ich das als Baby auch gemacht. ;-)
    Alles Liebe, Martina :-)

  3. wünsche euch eine wunderbare und unvergässliche familienurlaubszeit.
    acht stunden autofahrt, wow. so mutig von euch. mir bangt es immer schon vor der fahrt zum einkaufen. anu mag so gar keine babyschalen.
    lieb, ann-ka

  4. Urlaub genießen … und einfach gut erholen und Eindrücke sammeln.
    Die Fahrzeit finde ich auch immer sehr anstrengend.
    Aber es lohnt sich ja immer.
    Viel Spaß
    Sandra

  5. Ja, ja, 8 Std. mit dem Auto fahren, was macht da das Öko-Gewissen?? Ha, da ist wohl die Umwelt auch wieder egal. Sonst jeden Pups ökologisch pupsen. Das Kind ins Auto fesseln und los,….. Sprit raus hauen, jawohl, das wird lustig…..

  6. Wie so oft im Leben macht der Ton die Musik und den finde ich im Kommentar von „kkkkl“ unpassend und wenig konstruktiv. Allerdings finde ich den inhaltlichen Einwurf nicht ganz von der Hand zu weisen, da dieser blog ja ein Ort ist, an dem eben sehr viel und manchmal auch mit etwas „erhobenem Zeigefinger“ (ist nicht böse gemeint ;-) über das bewusste, umweltfreundliche und nachhaltige Leben geschrieben wird und da ist der Leser dann vielleicht bei diesen Themen besonders sensibel.
    Das Landleben, so idyllisch und ökologisch es oft sein mag, hat wohl einen entscheidenden Nachteil, nämlich das häufige Nutzen von Autos. Häufig haben Familien sogar 2 Autos vor der Tür stehen, weil jeder Weg mit dem Auto zurückgelegt werden muss. Dieses mal zu überdenken finde ich durchaus sinnvoll, denn es gibt sehr wohl Alternativen. Ich bin z.B. komplett ohne Auto aufgewachsen (in einer Kleinstadt) und meine Eltern haben alles mit dem Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln gemacht, sowohl im Alltag als auch im Urlaub… und wir waren viel unterwegs, auch als ich noch ganz klein war! Heute lebe ich in der Stadt und habe ebenfalls kein Auto, weil man es in einer Großstadt ganz einfach nicht braucht. Fast mein ganzer Freundeskreis hat kein Auto, gar nicht so sehr aus ökologischem Gewissen, sondern weil man in Städten einfach keines braucht. Oft gilt es einfach nur, die eigene Bequemlichkeit zu überwinden oder gezielt nach Alternativen zu suchen.
    Vielleicht wäre das aber mal ein Thema für einen gesonderten post? Es ist bestimmt interessant hierzu verschiedene Meinungen und Erfahrungen zu hören.
    Aber an diesem Thema sieht man auch, das es niemandem gelingt immer ganz konsequent zu leben und zu handeln und das hat doch auch schon wieder etwas Beruhigendes ;-)
    Auf jeden Fall erstmal einen schönen Urlaub!

    • So, schön, wenigstens Einer hat mich hier verstanden, was ich meinte. Immer so brav und alles ist so ÖKO bloss halt dabei auf nix verzichten wollen, das sind wir doch alle, bloss manche meinen, wenn man im Ökohaus lebt und auf Plastik verzichtet dann ist ja alles ok. Ist es halt nicht; das Leben ist nicht nur schwarz und weiß oder gut und böse, so wie ich gesehen werde;-) Auch die Ökos schlagen ihre Kinder und sobald sie groß sind rennen die Kinder zu Mc Donalds, weil sie es nicht mehr aushalten zuhause …….

    • Da hast du sehr recht und ein gesonderter Post dazu ist sogar angedacht – weil wir für den Alltag zwei Autos haben aaaaaber seit letzter Woche eine alternative. Wir wohnen hier sehr sehr ländlich, der biomarkt ist 15 km weg und gerade im Winter mit Neugeborenem würde ich das nicht mit dem was fahren. Also, alles hat zwei Seiten…. Wir genießen hier unseren „unökologischen“ Urlaub, denn ich habe nie behauptet in allen Bereichen unseres Lebens oberöko zu sein, auch bei uns gibt es Ausnahmen (!) und dazu zähle ich den Urlaub hier. Dafür achte ich in vielen vielen anderen Bereichen sehr wohl auf Nachhaltigkeit. Mehr als manch anderer, aber das darf ja zum Glück jeder selber entscheiden :)

  7. Gute Reise und habt einen schönen Urlaub. Und natürlich viel Spaß weiterhin mit Fingerfood und Stoffis :)) Bin gespannt was du berichten wirst.
    Und bitte grüß mir Bella Italia- sicher seid ihr schon längst bei uns vorbei gefahren und habt unseren blau-weißen Himmi überquert!
    Lieben Gruss
    rose
    von roseofmyheart81.blogspot.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s