Manchmal kommt es anders…

Was für ein Tag. Folgendes war geplant:

– gesundes Frühstück, Badesachen packen und ab in den Babyschwimmkurs. Erste Stunde. Große große Freude.

– Nachmittag: Oma holt das Herbstmädchen zum spazierengehen damit ich den Haushalt schmeißen kann. Wäsche waschen, Staubsaugen, Küche putzen

Wie war es wirklich?

05:30 Aufstehen, sagte das Herbstmädchen, ich will spielen. Der Liebste hat gestern einen dicken fetten ungesunden Schokomuffin mit nach Hause gebracht… Eigentlich wollte ich den nicht…. Aber naja, wenn er schonmal da ist. Wegwerfen ist ja auch nix. Also gesundes Frühstück, Fehlanzeige.

Nach einem Nickerchen haben das Herbstmädchen und ich uns vorbereitet. Badesachen gepackt, Bikini angezogen (ich) frische Windel (Herbstmädchen), Handtücher, Badelatschen…. Alles ins Auto gebracht, Hoftor geöffnet, Hunde nochmal gelüftet, Herbstmädchen angezogen, raus in die Kälte, ab ins Auto. Schlüssel rein und…. NICHTS…  Oh nein… Es blinkte irgendwie alles und nichts. Das Handbuch hat nichts geholfen und nochmaliges Schlüssel umdrehen auch nicht. Tränen in den Augen. Also alles wieder zurück, das wird heute nichts. Herbstmädchen ausgezogen und schmollend aufs Sofa verkrochen. Ich hatte mich soooooo gefreut.

Nach einer Stunde hatte ich mich wieder soweit gefangen, das Herbstmädchen war auch fit, da haben wir uns dick eingemummelt und sind eine Stunde an der frischen Luft gewesen. Das war so schön und hat mir den Kopf freigepustet. Die Hunde hatten auch ihren Spaß und das Herbstmädchen hat selig geschlafen.

Mittagessen fiel kurz aus und irgendwie auch gar nicht so gesund wie geplant.

Am Nachmittag kam dann die Schwiegermama. Herbstmädchen wieder dick eingepackt und ab in den Kinderwagen. Die Augen waren schon ganz müde. Ich bin also gut gelaunt los und hab den Staubsauger geschwungen. Nach 15 Minuten allerdings sehe ich durchs Fenster die Schwiegermama wieder zurückkommen, mit dem Herbstmädchen am Arm. Noch im Lammfelleinsatz vom Kinderwagen. Sie hat anscheinend so sehr geweint dass sich die Schwiegermama nicht mehr anders zu helfen wusste und sie den Weg wieder zurück getragen hat. Die Armen. Beide total durchgeschwitzt. Die Schwiegermama von der Schlepperei und das Herbstmädchen vom Weinen…

Haben wir uns also wieder aufs Sofa verzogen.

Und den blöden Tag einfach vorbeiziehen lassen.

IMG_4940IMG_4951IMG_4953IMG_4959IMG_4969

Advertisements

7 Kommentare zu “Manchmal kommt es anders…

  1. Oje oje! Mit einem mitfühlenden und einem lachenden Auge lese ich Deinen Bericht! So oft kommt es ganz anders als man denkt, wenn man mit den kleinen Zwergen unterwegs ist. In den Momenten meistens total blöd, aber irgendwie auch manchmal schön, wenn sie einen aus dem Alltagstrott schubsen. Aber wäre trotzdem schön, wenn ihr es zum schwimmen geschafft hättet und die Schwiegermama einen langen Spaziergang gemacht hätte! Das nächste Mal klappte bestimmt! Jaaaaaaawohl, ganz sicher!
    Liebste Grüße von Meike

  2. Das schöne daran ist, dass jeder Tag auf seine Art einzigartig und individuell ist :-)
    Wisst ihr denn schon was mit Eurem Auto ist?

    Einen schönen Abend wünsche ich Euch & das erste Babyschwimmen wird dafür bestimmt noch schöner sein :-)

  3. oh oh…nicht schön );
    ich fühlte mit jeder Zeile mit. wurde richtig ärgerlich innerlich beim Gedanken ans verpasste Baby-Schwimmen… aber na ja, gehört wohl auch dazu, so ein doofer Tag… Hauptsache ihr habt es euch dann noch gemütlich gemacht und nicht mehr drüber geärgert?! …

    liebste Grüße,
    Eva

  4. Wie Frau Wien muss ich lachen und hab Mitleid zu gleich. So ist es, das Mama sein. Deine Bilder erzählen noch so viel mehr davon – herrlich! Ich frag mich schon lange ob das Ring-Sling-Ding nicht irgendwie einseitig ist!? Das sieht immer so aus.
    Lieben Gruß!

  5. ach, was für blöde überraschungen! und: an solche tage erinnere ich mich auch noch. einmal wollte ich zu einem doktoranden-elterntreffen. kind und mich schön angezogen, kind ins tuch – milchsee auf uns beiden. kind neu angezogen, mich neu angezogen, tuch – übervolle stoffwindel. mittlerweile draußen sturm und regen, nicht schön zum busfahren. ich garstig zuhause ;). heute kann ich drüber lachen, aber in der situation ist es einfach doof.
    linnea

  6. Ach, ärgere Dich nicht… Klingt im Nachhinein gar nicht soooo blöd, Dein Tag. Immerhin gabs viel frische Luft für alle. Hoffentlich macht aber das Auto nicht länger schlapp! Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s