3 Monate

3 Monate ist es heute alt, das Herbstmädchen. Wahnsinn. Gerade liegt es auf meinem Schoß und betrachtet schielerderweise ihre kleinen Händchen. Hui, was ist das denn? Schmecken tun sie jedenfalls ziemlich gut. Das nehme ich einfach an, denn die Hände sind quasi immer in der Schnute.

Nächste Woche steht uns  die U4 bevor, das heißt aktuell lesen wir uns mal wieder zum Thema impfen ein. Vorbereitung ist das halbe Leben. Ich bin ja so gespannt wie groß und schwer das Herbstmädchen mittlerweile ist. Vor zwei Wochen haben wir jedenfalls schon die 6kg Marke geknackt und das alles mit reiner Muttermilch. Ich finde da darf man schon ein bisschen stolz sein. Stillen genieße ich schon sehr und könnte mir nicht vorstellen, das so schnell aufzuhören. Am Wochenende habe ich das erste Mal versucht abzupumpen um Ende Dezember ohne das Herbstmädchen auf eine Party gehen zu können (wer weiß ob ICH das wirklich kann). Innerhalb von 5 Minuten hatte ich gute 80ml zusammen, ich komme mir vor wie eine Milchkuh. Hihi. Der Versuch dem Herbstmädchen die Milch in der Flasche schmackhaft zu machen, ist allerdings kläglich gescheitert. Sie hat uns ausgelacht. Ganz ohne Witz. Hatte den Sauger im Mund und hat gelacht. Mit Ton. Na mal sehen ob wir das weiter üben. Die Milch wurde am Abend dann ins Badewasser gekippt. Pflege für den ganzen Körper.

Ansonsten kann ich mich nicht beklagen, wir haben mittlerweile so etwas wir Rhythmus und irgendwie ist das schon ganz angenehm.

Hachja, ich hab schon ziemliche Herzen in den Augen wenn ich an sie denke, wenn ich sie so ansehe. Und gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit muss ich so oft an unser Sternchen denken und bin so unglaublich dankbar, das ich das Glück habe Mutter von diesem wunderbaren Herbstmädchen zu sein. Und das schon seit 3 Monaten.

IMG_3791

Advertisements

5 Kommentare zu “3 Monate

  1. Schön … Genieß die erste Adventszeit mit dem Herbstmädchen.
    Die kleinen Hände im Mund so süss und dann noch die Geräusche dazu.

    Herrlich, ich schwelge in Erinnerungen. Da sind die ganzen Schübe und die
    ganzen dazugehörigen „nervigen“ Nebenwirkungen und nicht mehr soooo abgespeichert.

    Du kannst die Muttermilch au gut in die Gefriertruhe stecken ;-) hält
    sich für Notfälle. Meine zwei haben auch nur in der allergrößten Not
    Flasche mit abgepumpter Muttermilch akzeptiert. Wenn ich im Raum war
    oder in der Nähe eh nie. Ich bin dann beim 2. Versuch vor dem 1. Termin
    ohne Baby mitm Handy eine Runde um den Block und es klappte prima.
    So eine kleine Auszeit vom Mama-sein tut mal ganz gut.
    ICH war aber erst spät wieder solo sprich ohne Baby unterwegs,
    die zwei hätten mich schon früher gehen lassen aber …

  2. Schön, dass es euch so gut geht!!! Ich freue mich mit euch. Leider hat das Abpumpen immer nur sehr schlecht geklappt bei mir, ich hab die Tütchen dann aber auch immer tiefgefroren (30Min für 20ml habe ich gebraucht, das war dann schon das höchste der Gefühle). Beim Zwerg habe ich das Abpumpen gleich sein gelassen. Ich wollte eh nicht allein weg gehen und es hätte auch keinen Babysitter gegeben (außer meinen Mann).
    Meiner trauernden Freundin geht es in der Weihnachtszeit auch sehr, sehr schlecht. Ich bin auch sehr traurig, dass ihr Junge nicht da ist. Irgendwie wird das gerade alles schlimmer, weil Weihnachten doch auch sehr auf Kinder ausgerichtet ist.
    Liebe Grüße.

  3. Als ich letztens allein zum Zahnarzt musste, hab ich mir, während ich im Wartezimmer saß, vor lauter Sehnsucht alle Handyfotos von Herrn Svensson angeguckt. Und heim bin ich fast gerannt.
    So viel zum Thema alleine weg gehen… ;-)

  4. Pingback: 3 Monate Maikäferchen | Holzhütteneinblicke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s