36. Schwangerschaftswoche

Noch 35 Tage bis zum EGT. Wer hätte das gedacht…

Am Freitag war ich bei der Vorsorge, unser Bauchmädchen liegt mit dem Köpfchen schon tief im Becken und hat laut Schätzung schon über 3000 Gramm. Puh. Das musste erstmal sacken. Der Bauch hat sich auch schon gesenkt, ich hab es deutlich gespürt. Ich habe zwar nicht das Gefühl das ich besser Luft bekomme aber zumindest hab ich bisher nicht mit bösen Nebenerscheinungen wie Sodbrennen oder Übelkeit. Das darf gerne so bleiben. Klar, es ist beschwerlich mit dem Bauch. Umdrehen im Bett, eine langwierige Geschichte. Nächtliche Toilettenbesuche häufen sich, lange Strecken gehen ist seit Wochen nicht drin, zudem hat sich im Po ein Nerv eingezwickt, die Hände schlafen regelmäßig ein. Aber alles halb so schlimm.

Nach dem Termin habe ich leichte Panik bekommen, wer weiß, vielleicht entscheidet sich das Bauchmädchen früher auf die Welt zu kommen? Seitdem sitze ich wie eine verrückte an der Häkelbabydecke und hoffe sie wird noch fertig.

Vorbereitungen für die Geburt laufen. Schwangerschaftstee, Dammmassage, Leinsamen… Diese Woche geht es das erste Mal zur Geburtsvorbereitenden Akupunktur und zudem haben wir noch ein Geburtsgespräch mit der Hebamme. Wünsche und Vorstellungen durchsprechen, noch den ein oder anderen Tipp abstauben und dann harren wir der Dinge die da kommen.

Ich bin so gespannt, aufgeregt, ängstlich, voller Vorfreude… Hach, kleines Mädchen, mach es dir noch ein bisschen gemütlich…

IMG_2048

IMG_2018

IMG_2036

IMG_2035

 

Zum Nachlesen

32. Schwangerschaftswoche

29. Schwangerschaftswoche

26. Schwangerschaftswoche

24. Schwangerschaftswoche

20. Schwangerschaftswoche

16. Schwangerschaftswoche

Advertisements

19 Kommentare zu “36. Schwangerschaftswoche

  1. Oh wie spannend. Ich wünsche Dir von Herzen letzte intensive Wochen mit dem Bauchmädchen. Streichel Deinen Bauch und erzähl ihr wie sehr ihr Euch auf sie freut. Mein Tipp noch zur Geburt den ich bei Frida intensiv berücksichtigt habe: während der Geburt immer den Kontakt zum Kind halten und mit ihr sprechen, laut oder innerlich, ihr sagen dass sie erwartet wird, du bereit bist sie loszulassen, sie raus darf….Grüße!!!

  2. Meine kleine Frida kam in der 38. Woche, das ist nun 10 Wochen her…
    Ich wünsche dir eine gute Zeit bis zur Geburt!
    Wo wirst du denn entbinden?
    Liebe Grüße
    AJH

  3. Hihi, an das Umdrehen mit Bauch kann ich mich auch noch erinnern. Köpfchen tief unten im Becken klingt gut, das hat mich damals sehr beruhigt. Alles Liebe und die nötige Ruhe und Geduld wünsch ich Dir, Martina :-)

    • haha… ja das war wirklich schweißtreibend ;)
      noch einmal mach ich das nicht. hab schon überlegt wie ich den lack wieder runter bekomme, aber für was hat man denn einen mann… der muss dieses mal ran ;)

    • Ja! Der steht schon seit Jahren fest. Für mich zumindest. Und seit wir wissen das es ein Mädchen ist, findet ihn auch der Liebste toll. Allerdings bleibt der Name (noch) geheim… Was für die liebe Verwandtschaft gar nicht so schön ist. Hihi

  4. Alles alles Gute!!!!
    Jetzt wird es ja hoffentlich kühler und du kannst die letzten kugelrunden Wochen noch etwas ruhig genießen – obwohl das allerschönste dann sicher ist, das kleine Wunder wirklich in deinen Armen halten zu können :-)
    Alles Liebe, maria

  5. Pingback: 38. Schwangerschaftswoche | blauerhibiskus

  6. Pingback: 39. Schwangerschaftswoche | blauerhibiskus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s