An manchen Tagen

wünschte ich mir, ich würde in meiner eigenen kleinen Welt leben. Abgeschirmt von allen Behörden, Versicherungen, Geld…

Vielleicht würde ich eigenbrödlerisch werden… Und komisch. Aber es wär mir egal. So vieles das mir manchmal sauer aufstößt wenn ich unsere Umwelt betrachte. Wenn ich sehe wie sich Menschen verhalten. Wie sie zueinander sind. Auf Profit aus, immer mehr, immer höher, immer weiter. Das macht mich so traurig und wütend. Dabei hab ich eigentlich weder Lust noch Zeit traurig und wütend zu sein.

Aktuell macht uns eine Frau das Leben ganz schön schwer. Wir haben ihr vor fast zwei Jahren ein Auto verkauft und seitdem zieht sich das ganze vor Gericht. Heute werde ich noch einmal Behörde um Behörde abklappern um einen letzten Versuch zu starten. In unserem schwierigen Fall sind sich selbst die Fachleute uneinig… Tja, blöd nur wenn wir dann dafür zahlen müssen. Also, drückt mir die Daumen dass alles gut geht!

Also Kopf in den Sand? Nein, Füße in die Luft, noch einmal tief durchatmen und dann werden wir das schon hinbekommen!

941177_10201195358825569_1969782120_n

Advertisements

4 Kommentare zu “An manchen Tagen

  1. oh man, ich seh ja leider auf Arbeit täglich Leute, die andere „nur aus Prinzip“ verklagen wollen.. wenn man dann mal in den Akten liest und sieht, was der anderen Partei damit teilweise angetan wird und deren Leben beeinträchtigt.. ist schon schlimm..
    aber wir, also die Gerichte, sind schließlich zum rechtmäßigen richten da ;o) also vertrau auf den Richter und alles wird gut! (zusätzlich drück ich Euch natürlich noch die Däumchen ;o) )

    versuch ansonsten zu genießen was Ihr habt und Euch keiner mehr wegnehmen kann! =)

    liebe Grüße
    shira

  2. Ich wünsch Euch alles Gute und drücke fest die Daumen, dass endlich Ruhe ist. Leider gibt es so viele Menschen, die sich selber am allerwenigsten leiden können. Dein Motto: Füße in die Luft gefällt mir! ;-)
    Alles Liebe, Martina :-)

  3. Oje. Das ist sicher total unangenehm und belastend. Ich halte die Daumen, dass sich der Knoten bald löst und du – mit den Füßen in der Luft – immer wieder Abstand dazu nehmen kannst, bis es soweit ist.
    Alles Liebe, Katharina

  4. Ach Du Liebe,
    sowas ist immer ärgerlich und mit viel Rennerei verbunden ! Bin auch oft erschrocken, dass die Menschen so sind, wie sie sind ! :-( Manchmal denke ich, man kommt nur durch, wenn man lügt, betrügt….aber so will ich nicht sein ! Aber wenn man ehrlich ist, wird das oft ausgenutzt oder man wird belogen !
    Ich finde es wichtig, sich treu zu bleiben und morgens in den Spiegl gucken zu können ! Du machst es richtig, leg die Beine hoch !
    Liebe Grüße,
    Birgit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s