Unterwegs

Die kurzen Regenpausen muss man hier derzeit wirklich nutzen. Seit Tagen hat es 6 Grad und es regnet. Wenig erheiternd. Ich mache derzeit das Beste aus der Situation. Feuer an, Tee, Couch. Heute hat es ausnahmsweise nicht stundenlang durchgeregnet. Und das haben die Hundemäuse und heute voll ausgenützt. Alles wirkt sehr melancholisch die Tage. Der Frühling steht noch nicht wirklich vor der Tür. Dennoch fühlt es sich so an.

Überall Hochwasser und tiefe Pfützen. Und viel viel Dreck. Auch an den Hunden, die damit natürlich kein Problem haben. Hätte ich auch nicht, wenn den Damen nicht jedes Mal beim Betreten des Hauses einfallen würde, sich genau JETZT zu schütteln. Die arme Haustür. Ganz schön schmutzig derzeit. Aber geputzt wird erst, wenn wieder besseres Wetter in Sicht ist.

IMG_0378 IMG_0377 IMG_0376 IMG_0375 IMG_0371 IMG_0372 IMG_0373

Ein ruhiger, kleiner Bach verwandelt sich in einen reißenden Fluss. Alles ist nass und glitschig. Die Gummistiefel sind ganz schwer… Und trotzdem ist es schön draußen in der Natur. Die Luft pustet den Kopf richtig durch. Genau deshalb liebe ich es draußen zu sein. Ganz egal bei welchem Wetter!

Advertisements
Veröffentlicht in Natur

6 Kommentare zu “Unterwegs

  1. hmm.. da fühlt man den Wind richtig in den Haaren =)
    und Gummistiefel ist’ne sehr gute Idee.. werd ich mir auch irgendwann im Zusammenhang mit’ner Regenhose mal noch zulegen ;o)

    ab Samstag sollen’s hier in Thüringen aber zumindest wieder Temperaturen unter 0°C werden, ich hoff ja noch auf Winter, bevor wir wieder Frühling haben ^^‘

    liebe Grüße
    shira

  2. Schön sind deine Spaziergang-Bilder mit reissendem Fluss und Hundesee. Wenn es heute Nacht so weiterregnet, dann haben wir Morgen hier auch wieder „Land unter“. Zwei Stadtteile werden dann durch einen See getrennt. Letztes Jahr hatten wir das Glück, dass es kurz darauf heftigen Frost hatte und so eine riesige Schlittschuh-Wiese entstanden ist. Aber eigentlich ist mir dieses Jahr nicht mehr nach Frost, sondern nach Frühling. Und als ich vorhin die Knospen am Flieder gesehen habe, da wollte ich dass er SOFOT beginnt…

    Herzlich, Katja

  3. ganz schön beeindruckende Bilder, unser Rhein hat auch immer noch ordentlich Hochwasser! Das mit dem durchpusten kenne ich, dieses Gefühl..ja deswegen bin ich auch unheimlich gerne unterwegs..
    lg, sarah

  4. Hhhmmmm … nasser Waldboden ist eins meiner Lieblingsdüfte! Kann ich auf deinen Bildern richtig riechen! Aber der Frühling riecht auch gut :-)

    Viele liebe Grüße aus dem schmoddrigen München
    Christina

  5. Du machst wirklich sooo tolle Fotos im Moment! :) Machst Du die alle mit dem Handy? Ich mag die Tonung… ist das ne bestimmte App?
    Beneide Dich fast, dass Du mit den Hunden raus musst. Hier bei mir ist gerade ganz tolles Hochwasser… ich muss das dringend fotografieren und denke immmer „wenn am Wochenende mal die Sonne rauskommt“…. naja. ;)
    Sollte mir auch mal die Regenjacke anziehen und dann los! :)
    Eigentlich hab ich ja vormittags Zeit… außer heute, da war wieder Yoga! :) Meine dritte Stunde. Sooooo guuuuut! :)

  6. Bouhouh, die Fotos sind optisch gesehen so toll, aber auch so nass das bei mir die Knochen feucht werden. Wir haben hier auch zur Zeit so mieses Nieselwetter. Das Purzeltier will von selbst kaum noch raus. Und da es geschoren werden musste, friert die Arme auch noch erbärmlich… Da will ich gleich wieder unter die Decke kriechen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s