Staade Zeit

Weihnachten ist also schon wieder vorbei, die staade Zeit. Aber ein bissl „staad“ ist sie schon noch.

Die letzten Tage waren schön, im Kreise der Familie, mit tollen Geschenken und leckerem Essen. Das Christkind war sehr fleißig unterwegs. Dennoch war ich oftmals sehr traurig. Dieses Jahr sollte das Weihnachtsfest eigentlich etwas anders verlaufen. Mit dickem Babybauch wollte ich unter dem Christbaum sitzen. In den letzten Wochen war ich so optimistisch, aber diese besinnlichen Tage haben schon sehr an meinen Nerven gezerrt. So sehr habe ich mir gewünscht unser Baby wäre noch bei uns. In zwei Wochen würde mein Mutterschutz beginnen. Das macht mich schon sehr wehmütig. Ich werde jetzt versuchen mich ablenken, aber ich habe festgestellt so einfach ist das leider gar nicht.

Am liebsten würde ich mich einigeln und gar nicht rausgehen im Moment. Es ist mir einfach zu viel. Aber das wird auch wieder anders.

Ein bisschen Ruhe wird mir gut tun.

Foto(5)

Ich drücke euch!!

Advertisements

8 Kommentare zu “Staade Zeit

  1. Liebe Subs,
    „in der dunklen dunklen dunklen Nacht beginnt das Licht“ – so heißt es in einem Lied von „Arunge Heiden“. Das ist mir jetzt spontan beim Lesen deiner Zeilen eingefallen. Ich bin ganz fest davon überzeugt, dass das so ist und wünsche dir von ganzem Herzen, dass ganz bald alles so wird wie du es dir wünscht. Fühl du dich auch gedrückt! :)

    Alles Liebe, Niamh

  2. *drück zurück*
    Liebe Subs, deinen Kummer kann ich gut verstehen. Ich schicke dir viel heilsame Energie und wünsche dir viel Vertrauen darauf, dass alles seinen Sinn und seine Zeit hat. Möge Euer Herzenswunsch bald in Erfüllung gehen.
    Alles Liebe, Katharina

  3. Kennst Du dieses Buch?
    http://www.amazon.de/Tief-im-Herzen-fest-Hand/dp/3837045250/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1356628682&sr=8-1
    Ich habs einer Freundin schenken müssen nachdem sie am Entbindungstag ihr Mädchen tot zur Welt bringen musste….
    Ohne dieses Buch gäbe es mein jetziges Patenkind nicht – sie wollte eigentlich nie wieder schwanger werden….

    Auch ich teile Deine Gefühle – mir ist ähnliches passiert. Mit der Zeit läßt der Schmerz nach. Aus den Gedanken und aus dem Herzen wird dieses Kind nie verschwinden – aber das soll es auch gar nicht (oder?).

    Liebe Grüße
    Amelie

  4. Liebe Subs, ja, dieses Weihnachten fehlte etwas. Wie kann das nicht wehtun? Wie können die Gedanken nicht schweifen? Du hast eine glückliche, traurige und belastende Zeit hinter Dir und schaffst es dennoch „schon jetzt“ wieder in so vielen Momenten positiv und kraftvoll nach vorn zu sehen, das ist ganz wunderbar. Die Täler werden mit der Zeit weniger tief, glaub mir, aber dieses Jahr wird eben immer ein besonderes bleiben. Im Guten wie im Schlechten… Ich denke an Dich und fühle mit Dir!

  5. Ich denk an Dich und schick Dir viel Energie und wünsche Dir viel Vertrauen! Du nimmst Deine Gefühle an, die schönen und die traurigen, und genau das macht Dich stark. Gönn Dir die ruhigen Momente, die Du zum Stärken brauchst! Alles Liebe, Martina :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s