Die Sorgen einfach mal abgeben

Schon seit zehn Jahren liegt nachts unter meinem Kopfkissen ein Sorgenpüppchen. Ursprünglich stammt das Sorgenpüppchen aus Guatemala. Es heißt, wenn man Abends dem Püppchen seine Sorgen und Ängste erzählt und über Nacht unter das Kopfkissen legt sind die Sorgen am nächsten Tag verschwunden. Oder zumindest nicht mehr ganz so gewichtig. Für mich ist das schon ein Einschlafritual geworden in den letzten Jahren.

Irgendwie scheint es mir aber, ich hab mein Püppchen überansprucht, denn so ganz gesund sie es nicht mehr aus.


Vielleicht kann ich es nochmal reparieren, es hat mir doch schon so viele gute Dienste geleistet!

Die Püppchen habe ich auch schon ganz oft verschenkt, an Freunde oder die Familie. Und bis auf einmal haben Sie immer gut geholfen. Meine beste Freundin hat eines Abends ihrem Püppchen auch all ihre Sorgen anvertraut und unter das Kopfkissen geschoben. Am nächsten morgen, hoffnungsvoll nach dem Püppchen gesucht und festgestellt ES IST WEG… Aber die Sorgen waren noch da… Irgendwas ist da schief gelaufen, denn das Püppchen ist bis heute nicht aufgetaucht ;)

Also, eine kleine Geschenkidee für den Adventskalender oder einfach als kleine Aufmerksamkeit zwischendurch!

Advertisements

3 Kommentare zu “Die Sorgen einfach mal abgeben

  1. Sorgenpüppchen sind Super! Hab als Kind mal welche von meiner Mami bekommen, leider sind die irgendwann mal verloren gegangen … Vielleicht sollt ich mal wieder im Weltladen vorbeischauen ;)

  2. Damit hast Du mir eine prima Idee für ein Geschenk gegeben, danke!
    Für mich hatte die Funktion früher immer das Tagebuch. Wenn ich meine Sorgen abends aufgeschrieben habe, dann waren sie am Tag danach schon etwas leichter zu tragen. Oder ich bin schnellen Schrittes durch den Wald gestapft, das hilft heute noch. Sich freilaufen.

    Herzlich, Katja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s