Seelenheil

Dieses Wochenende waren wir voller Tatendrang, von Carportbauen (dazu bald mehr) über Fensterputzen, Wäsche wachen und vor allem viel Gartenarbeit war alles dabei.

Und es sieht toll aus, leider erst zu einem Sechzehntel fertig. Die Steine hatte der Schwiegerpapa „noch so rumliegen“.. Sehr praktisch sowas. Nicht genug zwar, aber ein Anfang ist gemacht. So soll das jetzt überall rumgelegt werden. Also erstmal ausstechen, dann Sand rein und dann die Steine festklopfen. Ja, schlaue Gartenbauer machen das vielleicht vorher. Aber ich war mir bis vor kurzem nicht sicher ob ich das so möchte. Noch finde ich, es sieht fast zu „geschniegelt“ aus, aber das verwächst sich ja. Generell mag ich es ein bissl wilder… Aber das wird schon noch. Neue Pflanzen kommen jetzt im Herbst auch noch dazu.

Auf Ideensuche

Blumenstrauß vom Floristenschwester♥  aus dem eigenen Garten

getrocknete Kräuter im Flur, riecht so lecker… Hmm…

So kann es weitergehen die nächsten Tage, wir waren jeden Abend furchtbar stolz auf uns. Kein Wunder, haben echt sehr viel geschafft.

Das lenkt ganz gut ab.

Heute war ich nämlich noch einmal beim Frauenarzt, die Untersuchungsergebnisse waren da. Unser Baby wurde eingeschickt zur Untersuchung, Ergebnis, eine Chromosomenstörung. Aufgrund familiärer Vorgeschichte rät uns die Frauenärtzin zur Genetikberatung. Ich bin etwas aufgeregt deswegen. Morgen werde ich dort anrufen und einen Termin vereinbaren… Ich hoffe das Beste!

Advertisements

5 Kommentare zu “Seelenheil

  1. Einen wunderschönen Garten zauberst Du da. Sehr inspirierend. Ich wünschte, Ich hätte ebenso freie Hand wie Du. Meiner war allerdings schonmal angelegt und die Umgestaltung ist etwas schwierig. Aber es wird…

    Genetikberatung ist ein blöder Ausdruck.
    Alles Gute dafür!!

  2. Oh, ich finde es total toll, dass es vorwärts geht bei Euch!
    Und supergut, dass Du wieder bloggst… habe Dich schon vermisst. ;)
    Bleibt der Rasen eigentlich so „englisch“? Passt irgendwie so gar nicht zu Dir. ;) Ich hab ja hier bei mir selber ein Problem damit. Ich habe den noch kein einziges Mal gemäht, seit ich hier wohne… möchte da nächstes Jahr eine Wildblumen-Wiese errichten. ;)
    Und da darf er am besten auch lange nicht gedüngt worden sein, die Blümchen mögen lieber sauren Boden. ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s