Erntezeit und Neuzugänge

der Vorteil einer Floristenschwester ist, dass man viele Pflanzen und Kräuter für günstiger oder gar umsonst bekommt. Wie auch gestern. Schnittknoblauch, roter Basilikum, Petersilie etc… Hurra. Die Radieschen haben wir geerntet und somit war auf dem Gemüsebeet wieder etwas Platz für die Neuzugänge.

Leider sind ein paar Radieschen verfault, ich weiß nicht genau warum, vermute aber die Qualität der Erde ist eher so mäßig. Die Erde haben wir vom Feld das den Schwiegereltern gehört. Für den Herbst ist eine Neuanlage geplant. Richtig professionelle Hochbeete mit optimalen Voraussetzungen. Dieses Jahr sind meine Beete nur ne kurze Zwischenlösung. Aber trotzdem kann ich Erfolge verzeichnen und die Ernte ist so schlecht auch nicht (dafür das Foto umso mehr)

Radieschen und schwarze Johannisbeeren, ab in den Bauch damit!

Die Sprossen waren auch mal wieder soweit

Der Salat aus dem Schwiegermütterlichen Gewächshaus, Radieschen und Sprossen von uns. Hmm.. 

Und über diese kleine Blüte hab ich mich gestern ganz besonders gefreut, deshalb ist sie noch nicht in den Salat gewandert

 

Herrlich ist das Gemüse aus dem eigenen Garten zu ernten und zu essen.

 

Heute Nachmittag werde ich meine Oma besuchen und mir ein paar Kilo Kirschen holen, die möchte ich am Wochenende dann verarbeiten und natürlich naschen. Da freu ich mich schon sehr drauf! Lecker, lecker!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s