Plastikwasser… Hmm, lecker?!

Warum kein Wasser aus Plastikflaschen? Vor kurzem wurde ich das gefragt und ich habe versprochen zu antworten!

Dafür gibt es viele Gründe, die mir leider erst seit diesem Jahr bekannt sind. Bzw. vielleicht waren sie mir vorher schon bekannt nur hab ich es nicht für wichtig erachtet? Mittlerweile hat sich meine Sichtweise auf so viele Dinge grundlegend geändert und dazu gehört auch mein Trinkverhalten…  Generell trinke ich nur Wasser oder ungesüßten Kräutertee. Diese gepanschte Zuckerzeugs mag ich gar nicht, bekomme davon auch sofort Bauchschmerzen. Alkohol trinke ich seit diesem Jahr überhaupt keinen und zuvor auch nur sehr wenig. Aber das nur am Rande.

Wir haben hier bei uns im Örtchen sehr kalthaltiges Wasser, ganz schlimm ist das. Wöchentliche Entkalkung mancher Geräte ist notwendig (Wasserkocher etc.), das ist nicht nur nervig und zeitraubend sondern auch noch ungesund. Deshalb trinken wir kein Leitungswasser. Die Überlegung ein Filtersystem zu kaufen ist da, aber so richtig hat uns noch kein System überzeugt. Zudem sind diese Filteranlagen sehr sehr teuer, es gibt welche die dem Kalk mit Salz zu Leibe rücken und da stellt sich mir die Frage, will ich denn dieses aufbereitete Wasser trinken? Eher nicht! Da heißt es also noch weiter überlegen, Augen und Ohren offen halten und vor allem sparen.

Bis letztes Jahr haben wir immer das Wasser vom Discounter in Plastikflaschen gekauft, praktisch, günstig, gut. Dachten wir. Dann bin ich über einen Artikel im Netz gestolpert, vielleicht wollt ihr ihn auch lesen? Hier!

Kurz zusammengefasst: Wasser aus PET-Flaschen kann schädlich sein.

Ich habe so einiges gelesen über giftige Stoffe  die von den Plastikflaschen abgegeben werden. Ganz klare Aussagen dazu findet man (finde ich) aber im Netz dazu nicht. Mir reicht aber schon alleine die Spekulation, dass es sein könnte, dass diese schädlichen Stoffe abgegeben werden. Und so unlogisch klingt das auch gar nicht, gerade wenn z.B. die Flaschen durch Sonneneinstrahlung erhitzt werden. Es wird ja auch ganz klar dazu geraten, keine heißen Getränke einzufüllen.

Zudem haben wir festgestellt, dass das Wasser auch einfach ganz anders schmeckt! Mittlerweile trinken wir Quellwasser aus Glasflaschen und der Geschmack ist gut. Neutral. Im direkten Vergleich zu Wasser aus der Plastikflasche eindeutig besser.

Die klaren Vorteile einer Plastikflasche sind gar nicht mehr so klar, wenn man die Nachteile bedenkt.

Ein Wasserkasten ist unwesentlich teurer, aber das sollte einem die Gesundheit wert sein. Die Mitnahme ist evtl. ein bisschen schwieriger, aber wir füllen die Getränke sowieso um wenn wir beispielsweise Wandern gehen. Und im Auto tut´s bei uns auch eine Glasflasche. Im Winter sollte man hier allerdings vorsichtig sein. Das alles sind aber für uns unwesentliche Punkte, denn wie heißt es so schön? Es gibt viele Krankheiten, aber nur eine Gesundheit!

Advertisements

7 Kommentare zu “Plastikwasser… Hmm, lecker?!

  1. Seit letztem Jahr kommt mir auch keine Plastikflasche mehr auf den Tisch. Nach ein paar Monaten mit Flaschenwasser das mir schmeckt (und das ist schwierig) musste ich aber aus Kostengründen wieder auf Leitungswasser umsteigen, obwohl das bei uns auch extrem kalkhaltig ist. Aber 75 Euro im Monat für Wasser, das ist einfach happig.
    Wobei ich mir habe sagen lassen, beim Spülen der Pfandflaschen würden auch schädlcihe Rückstände bleiben… ach, manchmal wärs besser, man wüsst nicht so viel.

    LG, Katja

    • Ja das mit den Spülresten hab ich auch schon gelesen, aber ich hab mich für das kleinere übel entschieden (für mich, das kleinere übel)…
      Ach, schwierig ist das schon alles. Ich hoffe uns hüpft nochmal ein gutes Filtersystem über den Weg :)

  2. Ich trinke auch nur Wasser oder Kräutertees. Ich habe vor Ewigkeiten gelesen, dass sich Rückstände von der Platikflasche, auch Gifte, beim trinken übertragen können. Furchtbar! Normalerweise koche ich immer das Leitungswasser ab, aber mein Wasserkocher hat den Geist aufgegeben. Nun suche ich einen neuen. Hast du einen Tipp, welcher gut ist? Bis jetzt habe ich die hier im Auge. Hast du einen natürlichen Tipp den Wasserkocher zu entkalken? Ich will keine chemischen Entkalker benutzen…

  3. Super! Vielen lieben Dank, an Essigessenz habe ich auch schon gedacht, aber Zitronensäure ist natürlich eine super Idee! :) Danke nochmal!

  4. Pingback: belebtes Wasser? | blauerhibiskus

  5. Pingback: Filmtipp: Plastic Planet und Taste the Waste | blauerhibiskus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s