Fleissige Bienchen

Samstag Nachmittag, 35 Grad und wir sind fleißigst am buddeln. Was für ein Wochenende!!  Wir waren sowas von fleißig, ich kann es noch immer nicht glauben dass ich bald einen richtigen Garten habe.

Die Männer haben bereits alle Zaunpfosten einbetoniert und die komplette Straßenseite eingezäunt! Und wir Frauen? Wir haben gepflanzt. Schwester♥ und Mama haben gefachsimpelt und ich einfach Befehle ausgeführt: „hier buddeln, da gießen, bring mal den Spaten, grab schneller… ;)“

Es fehlen noch viele Pflanzen, aber dafür nun auch das nötige Kleingeld. Aber es eilt ja nicht! Pläne sind bereits gezeichnet und Einkaufszettel geschrieben: Himbeerstauden, Holunder, Hainbuchenhecke… Und ganz wichtig, ein Hausbaum. Der Liebste hatte gestern die Idee eine Eiche zu pflanzen, schließlich findet man im Haus ganz viele Sachen die aus Eiche sind, vom Boden über die Küchenarbeitsplatte bis hin zum Bett und den Zimmertüren. Ein Hausbaum wurde schon früher aus den verschiedensten Gründen gepflanzt. Sie sollten die Häuser vor Unheil schützen und Blitze, böse Geister und Hexen fernhalten. Somit steht es also fest, eine Eiche muss her!

Unser erstes Bäuchen steht jetzt schon, der Kirschbaum hat seinen Platz erhalten. Hinter dem Kirschbaum in die Ecke kommt später noch ein Gartenhaus und meine Gemüsebeete. (Im Hintergrund wird gerade der Salat bewässert)

An der Terasse wurde ebenfalls schon einiges eingepflanzt obwohl die Terasse noch gar nicht fertig ist. Da müssen die Männer halt dann vorsichtig arbeiten. Haben wir Frauen uns gedacht. Da wo der helle Sand ist, kommt die Terasse hin. Hoffentlich schon ganz bald, denn aktuell zieht jeder ganz viel Sand und Dreck in das Haus, das gefällt mir gar nicht.

Und weil der Garten doch ganz schön groß und flach ist wurde meinem Schwiegerpapa aufgetragen er soll uns doch bitte (am besten jetzt gleich) ein paar Haufen Erde besorgen, das Schwester♥ hätte da eine Idee. Und tatsächlich, es hat funktioniert, 15 Minuten später waren da die gewünschten Haufen Erde und Tadaaaaa, (fast) fertig:

Ich habe das Wochenende wirklich genossen, auch wenn viel Arbeit zu erleidigen war, aber es hat Spaß gemacht. Zudem war die ganze Familie zusammen! Abends haben wir den Tag gemütlich im Biergarten ausklingen lassen! Könnte denn nicht immer Wochenende sein?

Gedanken zum Gartenwochenende

Endlich endlich endlich sind wir auch im Garten ein Stückchen weiter, habe ich ja gestern schon erwähnt. Mittlerweile hab ich Muskelkater an den unmöglichsten Stellen (Busenmuskelkater?)

Der gesamte Garten wurde jetzt etliche Male gefräst und gewalzt und mit dem Rechen bearbeitet. Gestern dann endlich, RASEN angesät! Ich kann es kaum erwarten bis sich die ersten Halme zeigen. Bin ganz hibbelig deswegen. Wie aufregend, unser erster Rasen wächst!

Das grüne im Hintergrund ist übrigens keine Wiese sondern Salat der hier rund um unser Haus angebaut wird. Gurken gibt’s auch. Und den Salat können wir sogar nutzen, da das Feld vom Schwiegerpapa verpachtet wird, huiiii, Salat for free! Und der Salat wächst wie ein großer! Jeden Tag ein gutes Stückchen mehr, man kann tatsächlich beinahe zusehen!

Ich durfte auch mal mein Glück versuchen. Unglaublicher Sonnenuntergang übrigens gestern

Das Örtchen in dem wir leben ist seeehr klein, dementsprechend schmal ist die „Hauptstraße“ die durchführt. Damit die Autos die doch ab und zu vorbeifahren nicht unseren liebevoll angebauten Rasen zerquetschen oder wir Matsch vor der Hütte haben, haben wir Grasgittersteine eingebaut. Schweißtreibend! Und Muskelkaterfördernd.

Am Wochenende fangen die Männer endlich an den Zaun aufzubauen und das Schwesterherz und ich werden die Pflanzen in die Erde bringen! Das Wetter soll ja traumhaft werden, vielleicht packen wir sogar den Grill raus! Ansonsten ist denke ich nicht so viel los bei uns dieses Wochenende. Viel Gartenarbeit, aber auf die freue ich mich!

Ich wünsche euch allen ein super Wochenende!

Was grünt denn da?

Gestern Nachmittag hat mich mein Schwesterherz besucht und viele viele Geburtstagsgeschenke vorbei gebracht.

Viele Kräuter und Blumen von ihr, Salbei, Frauenmantel und noch andere Tolligkeiten! Kann ich alles sehr gut gebrauchen. Was hab ich mich gefreut!

Die Pflanzen die wir vor einiger Zeit gekauft haben, warten noch immer darauf endlich in die Erde zu kommen, am Wochenende ist es soweit. Der Garten macht nämlich große Fortschritte :) Gestern hab ich zwei Stunden gebuddelt, Kies geschaufelt und noch mehr gebuddelt. Fotos muss ich noch nachreichen. Aber ich merke sehr deutlich, dass ich älter geworden bin. Mir tut das Kreuz weh! Auaaaaa!

Von meinen Schwiegereltern hab ich noch ein Kirschbäumchen bekommen, das hab ich mir schon Ewig gewünscht!

Und weil es so gut passt, gibts noch ein Foto vom Geburtstagstisch mit Lecker Muffins und Blumen aus dem Garten.

Ich kann es wirklich kaum erwarten bis wir endlich eine Wiese und keinen Acker mehr vor der Holzhütte haben und es überall blüht und die ersten Sträucher Früchte tragen. Oh, wie schön ist das Landleben!

Geschenke, Geschenke…

in den letzten Wochen hab ich/haben wir sehr viele Geschenke bekommen. Teils zum Einzug und jetzt auch noch zum Geburtstag! Und weil ich mich so darüber freue, will ich das mit euch teilen.

Also starten wir heute mal mit dem tollsten Einweihungsgeschenk von meiner Lieblingsfreundin auf der Welt:

Den weltbesten Picknikkorb mit allerbestem Inhalt, die Süße und ihre Freundin haben den ganzen Biomarkt geplündert!

Somit sind unsere Vorratsschränke wieder gut gefüllt. Und ich liebe es wenn sie gefüllt sind. Irgendwie gibt mir dass das Gefühl von Sicherheit, auch wenn wir Monate brauchen um das alles aufzubrauchen. Sobald ein paar Sachen verbraucht sind, will ich Nachschub holen.

Und jetzt erfreue ich mich jeden Tag über die tollen Sachen, probiere aus und genieße!

Urlaub schon wieder vorbei?!

Gestern Abend sind wir aus Hamburg zurückgekommen! Und ich bereue es zutiefst heute nicht auch noch einen Urlaubstag genommen zu haben. (Erstens hab ich heute Geburtstag und man sollte einfach nicht am Geburtstag arbeiten müssen) und zum anderen ist das ganze Urlaubsfeeling WEG. Ich will nicht jammern, zumal ich ja selber schuld bin.

In Hamburg war es superschön, ich will gar nicht viel quatschen, guckt euch lieber die Bilder an:

Veganes Frühstück

Flohmarkten

Tierpark, vorzeitliches Geburtstagsgeschenk, weil echt saftige Eintrittspreise (20 Geld pro Person), aber schön war´s und ein Elefantenbaby hab ich auch gesehen… Wie putzig!

Warten auf Timon und Pumba

Wir waren auch im Leaf essen, hmm…

gefüllte Zucchineblüte… Hmm…

Schiffchen fahren musste natürlich auch sein

Hier hat der legendäre Olli Schulz am Freitag gespielt.. Ach wie schön das war…

Im Hotel…

Wir haben die Tage wirklich genossen, sind aber sehr froh jetzt wieder zuhause zu sein, am Land, weg von Lärm und Müll und Abgasen! Achja, Landleben ich liebe dich!