Gedanken zum Wochenende

irgendwie habe ich das Gefühl meine Gedanken sammeln sich die ganze Woche an und möchten dann Freitags gerne raus. Und wie geht das besser als hier auf meinem Blog? So kann ich immer wieder nachlesen wie meine Gefühlslage sich nach und nach ändert.

Wie schon letzte Woche erwähnt, bin ich im Wandel und der ist natürlich auf eine Woche nicht vollzogen… Ob das je passiert weiß ich nicht, aber ich glaub´ohne stetigen Wandel wäre das Leben auch nicht so lebenswert. Natürlich, eine gewisste Konstante sollte es geben im Leben. Und die gibt es auch bei mir. Nur andere Schwerpunkte verschieben sich.

Immer mehr bekomme ich aber das Gefühl anzukommen. Nicht im neuen Heim, sondern im neuen Leben…   Langsam aber sicher weiß ich wer ich bin und wo ich hinwill.

Die letzten Jahre war das ganz anders, ich war ruhelos und auf der Suche. Aber auf der Suche nach was? Nach mir selbst? Ich habe früher immer die Menschen ausgelacht die gesagt haben „sie müssen sich selber finden“ …  So ein Unsinn dachte ich. Aber in Wirklichkeit war ich auch nie ich selbst. Ich habe vieles ausprobiert, vieles gesehen und wollte immer mehr. Aber jetzt – wie gesagt langsam – komme ich an, bei mir selber und meinem Leben. Mein Leben wie es jetzt ist und meine/unsere Zukunftspläne machen mich glücklich.

Meine Mama minte letztens auch „so wie du jetzt lebst und wie du bist, habe ich das Gefühl du bist endlich du selbst“.

Ein großes Kompliment von ihr.

Mit diesen positiven Gedanken verabschiede ich mich ein ein arbeitsintensives Wochenende (danach gibts auch wieder neue Hausfotos)

Subs

Advertisements

2 Kommentare zu “Gedanken zum Wochenende

  1. Ein sehr gefühlvoller Post ♥ Mir gehts in vielen Punkten wie dir – bei anderen hab ich auch noch einen weiten Weg vor mir ;)

    Auf die Hausfotos freu ich mich schon und wünsch dir einen tollen Start ins Wochenende!

    Liebe Grüße nima

  2. Ich glaube, manchmal muss einfach die „richtige“ Zeit kommen, um sich wirklich zu finden. Bei mir hat das sehr lange gedauert, bis ich endlich das Gefühl hatte, nicht mehr nur ständig „auf der Suche“ zu sein. Ich lerne immer noch, denke ich. Aber es ist ein gewisses Grundgefühl, dass man ein bisschen „angekommen“ ist, das einfach gut tut.
    Schön, dass du das fühlst für dich. Ich wünsch dir alles Gute – und dein neues Blog-Outfit gefällt mir ganz wunderbar!! Alles Liebe. maria

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s