Entschleunigung

passend zum Jahresanfang habe ich mir einiges vorgenommen. Entschleunigung, welch ein harmloses Wort – mit großer Wirkung, wenn man es denn so wörtlich nimmt! Der Stress nimmt hier leider etwas überhand. Ich versuche ab heute meinen Alltag wieder gezielt zu genießen und täglich eine kleine Freude einzubauen. Von dem ein oder anderen berichte ich sicherlich hier. Zielt ist es allerdings, etwas für MICH, für UNS zu tun um ein klein wenig Stress vergessen zu  können.

Anfangen werde ich heute mit einer Massage für den Liebsten (der die komplette letzte Woche sooo fleißig auf der Baustelle war) und einem Fruchtteller für uns beide. Dazu eine Lieblingsserie und eine Runde Siedler von Catan im Hintergrund Lieblingsmusik.

Wie schafft ihr es Stress zu vergessen und euch das Leben wieder bewusst schöner zu machen?

Advertisements

5 Kommentare zu “Entschleunigung

  1. Hmmm ich bin leider auch eine, die sich rasch hetzen lässt und sich dann endlos gestresst vorkommt, obwohl’s oft auch eine Stufe langsamer gehen würde ;)

    Hör mich jetzt an wie eine Omi, aber was für die anderen Yoga ist für mich das stricken ;)
    Da merke ich, dass von Masche zu Masche die Hektik abfällt!

  2. Mit meiner Fellnase spazieren gehen, hilft bei mir meist. Vor allem, wenn sie mir zeigt, dass ich ne größere Runde gehen soll…=) Manchmal hilft auch nähen – da vergess ich die Zeit und bin ganz bei meinem „Projekt“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s