Lässig kochen mit Subs Blaukleid

beim schwungvollen Kühlschrank öffnen (der Hunger war groß) ist mir heute folgendes passiert:

Weil wegwerfen ja mal gar nicht geht, ich aber von Tortellini mit Tomatensoße schon mehr als gesättigt war, hab ich mich für Restecookies entschieden. Alles was ich gefunden ham kam rein. Und irgendwie… Schmeckt´s… naja, nach irgendwas. Ganz nach Joe Waschl

Vielleicht nicht ganz so schlimm.

Butter, Honig (ich hatte ja schon am Sonntag ein Honigproblem – war heute leider nicht anders), Vanillezucker, Eier, Dinkelmehl und Walnüsse. Alles zusammen und ab in den Ofen für 15 Minuten.

Fertig

Andy meinte „naja, geht so, ich ess morgen noch mal eins“… Sehr erbauend.

Ich find sie allerdings gar nicht so schlecht. Werd morgen auch noch eins essen ;)

Advertisements

6 Kommentare zu “Lässig kochen mit Subs Blaukleid

  1. ach das ist ja sehr lieb von euch :) gibt mir mut wieder mal nen versuch ins blaue zu machen.
    hab heute schon fünf von den dingern gegessen, so schlecht sind die tatäsächlich nicht. ich glaub nur mein männe hat nen komischen geschmack.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s