Schaufelsubs

Schmerzen. Überall… Wahnsinn, wie anstrengend Haus bauen ist ;) Den ganzen Tag Sand schaufeln und Wasser schöpfen geht an die Substanz. Aber es wird. Wenn man sich vor Augen führt was wir hier (er)schaffen, dann ist die Anstrengung gar nicht so schlimm. Viel können wir jetzt nicht mehr machen, das Haus wird von einer Firma aufgestellt, aber ich bin schon ein kleines bisschen froh, das wir doch ein paar Sachen selber machen. So können wir immer sagen, WIR haben das geschafft. Wir haben gebuddelt, die Leitung verlegt, uns geärgert, uns gefreut…. Schmerzen und Erschöpfung – ich denke ein kleines bisschen ist es das Wert.

Ich freue mich das unser Haus entsteht… Langsam, Stück für Stück. So soll es sein. Und jeden Tag sind wir zufrieden und glücklich über ein weiteres kleines Teilstück das hinter uns liegt. Und freuen uns auf das was vor uns liegt.

Im Hintergrund übrigens unsere Nachbarn „Miscanthus“ . Wir wohnen in Zukunft quasi mitten im Nirgendwo. Und darüber freue ich mich am allermeisten! Das gelbe Haus auf dem ersten Bild ist das Nachbarhaus – Schwiegereltern und einzige Nachbarn.

Und weil heute unsere Konzertkarten angekommen sind, noch ein Gute Nacht Song:

Advertisements

Ein Kommentar zu “Schaufelsubs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s