Schmuckstücke II

ein weiteres Schmuckstück in unserer Wohnung ist der alte Koffer, der eigentlich meiner Schwester gehört. Ich hoffe ja immer noch sehr dass sie ihn nicht mehr braucht. Das wär fein. Ansonsten muss das gute Stück bald umziehen. Die Eulenspardose hab ich mal vom Schwester♥ geschenkt bekommen. Ich hab soviel Spareulen/möpse/busse das ich gar nicht weiß woher ich das ganze Kleingeld nehmen soll ;)

 

Der Rest schein etwas chaotisch. Und der Schein trügt auch nicht. Muss auch mal sein…

Die Pflanze die auf dem Koffer steht, hat ein paar Haare Blätter mehr als die von letzter Woche.

7 Sachen

wie jeden Sonntag, 7 Sachen nach der Idee von Frau Liebe 

Frühstück. Beim Fotografieren hab ich festgestellt dass auf dem Tisch genau das Brot, Butter und Tee gekauft sind. Der Rest geschenkt oder vom Garten. Hurra… Selbstgemachter Apfelsaft, Nüsse vom Baum im Garten, Hühnereier vom Nachbarn, Blätterteigsuperleckerteilchen von der „Schwiegermama“, Marmeladen selbstgemacht etc… So sollte das immer aussehen!

Wanderroute ausgewählt

Losgewandert und vor Entzücken die Kamera aus der Tasche gerissen um diese Schönheit festzuhalten.

Zwischendurch Energiespender in den Mund geschoben. Also in meinen Mund. Auch wenn das Hundetier so erbärmlich hungernd dreinblickt.

Nach 15 Km wandern wieder zuhause angekommen und voller Tatendrang in der neuen Outdoor gelesen.

Raclette bei Mama. Hmm….

Reste verpackt und für das morgige Mittagessen mit nach Hause genommen. Hier wird nix schlecht.

Schönen Abend euch noch

Gedanken zum Wochenende

Mein Leben ist toll zur Zeit. Viele meiner Träume verwirklichen sich gerade. Ich kann es gar nicht recht glauben. Meine Oma sagt immer „Große Freude reicht nicht weit“, ich find das doof, das dämpft mich und das will ich nicht. Ich will mich freuen! Und das mach ich auch…

Es gibt dennoch viele Sachen, die ich  mir wünsche, die mein Leben noch bereichern könnten. Angefangen bei Kleinigkeiten wie der richtigen Tapete für unser Schlafzimmer im neuen Haus. Selbstgemachte Möbelstücke (ein paar haben wir bereits) die unser Heim noch bereichern sollen und ein neues Bett.

Und da gibt es noch die großen Wünsche und Träume, die ich mir irgendwann erfüllen möchte.

  • Nachhaltig(er) Leben
  • eine Reise ans andere Ende der Welt
  • mich und meine Familie mit „unseren“ Lebensmitteln zumindest teilweise ernähren zu können. Schritt 1 – Theorie – Buch bestellt – CHECK
  • eine Woche im Ökodorf
  • Kräuterhexe werden
  • einen kleinen Hofladen

einfach glücklich sein und bleiben. Und dieses Glück auch genießen zu können, daran muss ich noch arbeiten.

Biberspuren

gestern waren wir in der neuen Heimat unterwegs. 20 Meter neben unserer neuen Einfahrt geht ein wunderschöner Weg mitten in die Natur. Ich muss in Zukunft über keine Straßen, an keinen Menschen vorbei und HURRA ich bin sofort im Grünen. Ein Traum wird wahr!

Bei einer tollen Runde haben wir folgendes entdeckt:

Zugegeben, ich hab erstmal gar nix entdeckt, Andy hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass der Biber das war. Kahlschlag quasi. Je mehr wir geguckt haben, desto mehr haben wir entdeckt:

Eine Spur raus vom Feld, rein ins Wasser

Ergebnis im Wasser

Biberschutz

Und das alles vor meiner Nase – ein Paradies!

Schon beeindruckend wie viel Arbeit diese Tiere in Ihre Bauobjekte stecken! Jetzt will ich noch ein Biberbaby in live sehen und ich bin glücklich…

Veröffentlicht in Natur